SVGWS vs. Schwanenberg III 0:1

Heimniederlage im letzten Hinrundenspiel.

img_0109

Zum letzten Spieltag empfing man die Reserve vom SV Schwanenberg. Von Beginn an hatten wir leichte Feldvorteile, die man aber nicht nutzte. Die Gäste konzentrierten sich aufs Kontern und mit dem schnellen Stürmer hatten wir alle Hände voll zu tun. Es dauerte bis zur 15 min. als die Gäste das erste Mal auf das Tor schossen und dieser Schuss brachte die Führung. Wieder einmal war man viel zu passiv im Zweikampf und der flinke Stürmer nutzte dieses mit seinem Abschluss zur Führung. Wir versuchten weiter das Spiel zu machen, doch man blieb immer wieder an der kompakten Abwehr hängen. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste überwiegend war. Wir hatten mehr Ballbesitz, doch am 16er des Gegners war Schluss. Man fand kein Mittel, die tiefstehende Abwehr zu überwinden. Es war aber auch alles viel zu umständlich wie wir das Spiel am 16er der Gäste spielten. Die Gäste kämpften bis zum Schluss und schafften den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Somit stehen die Grün Weissen mit 5 Punkten Rückstand auf den rettenden 6. Platz, der die Kreisliga C sichert. Das heißt,  dass man in der Rückrunde 11 Endspiele vor der Brust hat. (F.H.)

AY Yildiz Hückelhoven III gegen SVGWS 2:2

Katastrophale Torausbeute

An diesem Spieltag hatten unsere Jungs ein Auswärtsspiel auf eigenem Platz, da Ay-Yildizspor ihre Heimspiele in Schaufenberg austrägt. Von Beginn an war es eine zerfahrene Partie, obwohl die Heimelf den Ball besser in ihren Reihen laufen ließ. Die Grün Weissen zeigten eine katastrophale erste Hälfte und gingen verdient bereits nach 10 min. in Rückstand. Das änderte nicht viel an unserem Spiel. Nach einer Ecke in der 16 min. reagierte Marcel F. am schnellsten und schob den Ball unhaltbar ins lange Eck. Wer nun dachte dass unser Spiel jetzt besser würde, der hatte sich getäuscht. Die Heimelf war unbeeindruckt und spielte weiter einen sicheren Ball. In der 30 min. konnten sie den Ball im Mittelfeld abfangen und schnell nach vorne spielen und zur Führung nutzen. Halbzeit.

Die Ansprache des Trainers war ziemlich kurz, denn bereits nach einer Minute kam er schon aus der Kabine. Was die Mannschaft alleine besprochen hat, bleibt wohl ihr Geheimnis, doch es hatte wohl gefruchtet. Sie kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und übernahmen sofort das Geschehen auf dem Platz. Sie schnürte die Heimelf immer wieder in  ihrer eigenen Hälfte ein und erarbeiteten sich Chance über Chance, doch das Ding wollte nicht ins Netz. AY-Yildizspor kam nur noch sporadisch mit Konter aus ihrer Hälfte, doch die Kräfte ließen von Minute zu Minute nach. Sie versuchten im 5 Minuten Takt mit ihren Auswechselungen uns aus dem Rhythmus zu bringen, doch wir spielten weiter nach vorne. 4 mal Aluminium retteten die Heimelf ihren noch Vorsprung, doch auch wir hatten das Glück auf unsere Seite, als auch uns das Aluminium im Spiel hielt. Es dauerte bis zur 87 min. als eine Flanke unseren aufgerückten Capitano Benny M. fand und er den Ball unhaltbar ins Eck schoß. Die Grün Weissen wollten nun den Sieg. In der 90 Minute konnte man sich nochmal auf der linken Seite durchsetzen, doch aus spitzen Winkel drosch Marcel F. den Ball unter die Latte. Dies war auch die letzte Aktion des Spiels.

Fazit: Eine Frechheit was die Grün Weissen in der ersten Hälfte boten. Am Ende hat man sich für die gute zweite Hälfte nicht belohnt und somit hat man an diesem Spieltag 2 Punkte verloren. (F.H.)

SV Baal 2 gegen SVGWS 0:4

Ungefährdeter Sieg in Baal

Heute ging es für unsere Jungs zum Auswärtsspiel nach Baal. Vor dem Spiel war uns bereits klar, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen müssen um nicht den Anschluss an Tabellenplatz 6 zu verlieren. Von Beginn an übernahmen die Grün Weissen das Geschehen auf dem Platz. Baal stand tief und versuchte  mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Es dauerte bis zur 26 min. als man einen Steilpass Richtung Kevin L.  spielte und er diesen freistehend zum 1:0 nutzte. Wir setzten sofort nach und machten weiter Druck. Ein Ballgewinn im Mittelfeld bekam wiederum Kevin L und dieser ließ es sich nicht nehmen und netzte zum 2:0 (28 min.) ein. Nun war der Bann gebrochen und es spielten nur noch wir. Ein erkämpfter Ball auf der Außenbahn von Kai N. der Torben K. wunderschön bediente und der sich mit dem 3:0  bedankte. Mit diesem Vorsprung ging man in die Halbzeit.

Zweite Hälfte, gleiches Spiel. Die Grün Weissen ließen nun den Ball sicher in ihren Reihen laufen und Baal war nur auf Verteidigung aus. Die Gäste machten es auch nicht immer gut, denn man versuchte viel zu viel durch die Mitte. Somit mussten die mitgereisten Fans bis zur 79 min. warten, als Kai N. eine Flanke auf Kevin L. schlug und er eine Unachtsamkeit der Baaler Abwehr zum 4:0 Endstand nutzte.

Fazit: Eine verdienter Sieg der Grün Weissen, obwohl man viel mehr Tore machen konnten, wenn wir stellenweise konzentrierter gespielt hätten. Am Ende ist man trotz allem zufrieden. (F.H.)

SVGWS gegen Golkrath II 2:3

Die Grün Weissen verspielen eine 2:0 Führung.

Eine dumme Niederlage kassierten die Grün Weissen am heutigen Spieltag. Stand man doch nach 51 Minuten mit 2:0 vorne, musste man sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben, obwohl man mehrmals die 100%ige Chancen zum 3:0 hatte. Von Beginn an war es eine ausgeglichene Partie. In der 20 min. setzte sich Kevin L. auf der rechten Seite gut durch und die mustergültige Flanke köpfte Marcel F. unhaltbar ein. Kurz zuvor hätte man bereits in Führung gehen können, doch eine gute Kombination und eine Glanzparade des Keepers der den Ball nur nach vorne Abwehren konnte brachte man den Nachschuss nicht aufs Tor. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeit.

img_9804

 

Hälfte zwei. Nun machten die Gäste von Beginn an mehr Druck und somit bekamen wir mehr Räume und in der 51 min. konnte Marcel F. die Flanke auf Kevin L. bringen und er diese mit dem Kopf versenkte. Nun machten die Gäste noch mehr auf und die Grün Weissen setzten Konter über Konter, doch entweder spielte man freistehend vor dem Keeper noch mal ab, oder man vergab sehr kläglich seine Chancen. Golkrath wurde immer stärker und konnten den Anschlusstreffer setzen. Sie witterten ihre Chance und glichen durch einen Abspielfehler aus. Nun ging es rauf und runter und in der Nachspielzeit konnten die Gäste nach einer Ecke die Situation mit einem langen Ball klären. Der Stürmer setzte sich gekonnt durch und er wurde durch einem Foul im 16er abgefangen,-Elfmeter. Dieser ließen sie sich nicht nehmen und nutzten diesen zum 3:2.

img_9820

Fazit: Wer seine Torchancen nicht nutzt, braucht sich am Ende nicht zu wundern wenn man dann mit leeren Händen da steht. (F.H.)

VFR Granterath vs. SVGWS 1:0

Das zweite Gesicht.

Heute zeigten die Grün Weissen ihr zweites Gesicht. Fehlpässe, keine Laufbereitschaft, Kampfgeist, all dies ließ man heute vermissen.. Dies war bei der Heimmannschaft ganz anders und somit gingen sie auch als verdienter Sieger vom Platz. Bereits in der ersten Minute hatten die Gäste eine 100%ige, als man direkt nach dem Anstoß in einem  Abspiel lief und ganz alleine vor dem Keeper der Gastgeber auftauchte dies aber kläglich vergab. Der VFR kämpfte um jeden Ball und versuchte mit schnellen Konter zum Erfolg zu kommen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, doch in der 32 min. konnten sich die Gastgeber auf der linken Seite durchsetzen und die Flanke wurde von unserem Spieler in einem Zweikampf abgefälscht und landete ins Tor. Wer nun dachte, dass die Grün Weissen den Hebel umlegten, der täuschte sich. Man bekam keine Ruhe ins Spiel und erarbeitete sich keine Chance. Halbzeit.

img_9634

 

Auch die zweite Hälfte war von Schaufenberg sehr enttäuschend. Es dauerte bis zur 84 min. als man sich über die Außen durchsetzen und die Flanke zwar unseren Spieler erreichte, doch hier hielt man leider den Kopf nicht richtig hin und somit vergab man diese auch etwas kläglich. Die Gastgeber spielten den knappen Vorsprung über die Zeit und der Jubel war nach dem Schlusspfiff groß.

Fazit ohne Worte (F.H.)